Kommunikation: Was bedeutet dies und weshalb solltest du dich damit beschäftigen?

Hast du dich schon einmal gefragt, was sich hinter dem Begriff Kommunikation versteckt?
Beschäftigt dich die Frage, weshalb eine gute und Bewusste Sprache in unserem Leben so wichtig ist?

Verstehe, Kommunikation ist nicht nur das, was du sagst oder schreibst. Hinter dem Begriff verbirgt sich bei weitem viel mehr als nur miteinander zu sprechen. Eine ganze Wissenschaft beschäftigt sich mit unserer Art des Austausches, des Sprechens, der Sprache, mit unserer Kommunikation. Der Datenaustausch während einer Kommunikation zwischen Menschen ist vergleichbar mit einem WiFi des Lebens unsichtbar und doch vorhanden. Kommunikation verbindet dich mit anderen Menschen, ebenso wie dein Internet mit anderen Usern.

Doch genau darin liegen auch die größten Herausforderungen. W
ie bei einer schlechten Internetverbindung kann die Verbindung der Menschen untereinander schwach sein. Die Daten werden nicht korrekt oder nur zum Teil übermittelt. Das Passwort zur korrekten Nutzung fehlt oder der Zugang zum Datenaustausch ist dir unbekannt. So kann es passieren, dass  Kommunikation dir nicht das gewünschte Ziel bringt. Wenn du unachtsam bist oder unbewusst mit deiner Sprache agierst, fehlen dir klare Botschaften, fehlen die Bits und Bytes, fehlen die korrekten Daten, damit dein Gegenüber dich verstehen kann.

Lass uns deshalb heute über den „Datenaustausch zwischen Menschen“ – lass uns über Kommunikation sprechen. Schnapp dir einen Snack, mache es dir bequem und lass uns gemeinsam in die Welt der bewussten Kommunikation eintauchen!


Was ist Kommunikation?

Stell dir vor, Kommunikation ist, als würdest du dein Erleben mit deiner Lieblingsmusik mit deinen Freunden teilen. Du möchtest, dass sie genau verstehen, weshalb der Beat von Track 3 dein Herz höher schlagen lässt. Du willst deine Freunde teilhaben lassen und berichtest ihnen in allen Facetten von deiner Lieblingsmusik. Es findet ein Datenaustausch zwischen dir und deinen Freunden statt.

Kommunikation bedeutet, all deine Gedanken, Gefühle oder Ideen mit anderen zu teilen.
Es bedeutet, darüber zu sprechen, diese zu erklären, eben so, dass jemand anderes deine Gedanken und Gefühle versteht. Es geht darum, dass jemand anderes die Botschaft dementsprechend aufnimmt und nachvollziehen kann.

Eine gelungene und erfolgreiche Kommunikation schafft es, eine Brücke zwischen deinem Kopf und dem Kopf eines anderen aufzubauen. D
iese Brücke kann aus Wörten, Bildern, Gesten oder sogar einem Augenzwinkern bestehen. Doch nicht nur diese Brücke zwischen dir und dem Kopf des anderen soll bei einer Kommunikation aufgebaut werden.

Eine Bewusste Sprache – eine bewusste Kommunikation verbindet die Menschen zusätzlich auch im Herzen. Die emotionale und stark verbindende Brücke zwischen Menschen im Gespräch entsteht  durch wertschätzende Wörter in deiner Sprache. Empathie verschafft dir Vertrauen und Akzeptanz durch das, was du sagst. Verstehe, dass dies die hohe Kunst der Bewussten Sprache – einer bewussten Kommunikation ist.
Sprache berührt – Sprache wirkt – Sprache verbindet

Weshalb ist bewusste Kommunikation so wichtig?
Kommunikation ist der Schlüssel zu fast allem, was dich umgibt! Sie hilft uns, Beziehungen aufzubauen, Missverständnisse zu vermeiden und Konflikte aufzulösen. (Auch das Drama in der WhatsApp-Gruppe gehört dazu). Eine Bewusste Sprache unterstützt uns dabei, unsere Träume und Ziele zu erreichen. Ohne eine bewusste Kommunikation wären wir wie Smartphones ohne Akku ziemlich nutzlos.

Beziehungen:  
Ob mit Freunden, der Familie oder in der Clique  gute Kommunikation bringt dich und andere miteinander in einen Austausch. Eine Bewusste Sprache schafft es, Nähe zu anderen aufzubauen. Es geht beim miteinander sprechen vorallem darum, klar zu kommunizieren, um zu verstehen und verstanden zu werden.

Selbstdarstellung:
Durch eine klare und bewusste Kommunikation zeigst du der Welt, wer du bist und wofür du stehst.
Es ist deine persönliche Ausstellung im Museum des Lebens. Dein Denken und Handeln wird über deine Sprache sichtbar. Das, was du sagst und wie du es sagts, zeigt anderen , wer du wirklich bist. Eine Bewusste Sprache gibt anderen Menschen Einblicke in dein Leben und verschafft dir einen Wissensvorsprung über das Verhalten deiner Mitmenschen.

Lernen und wachsen:
Jedes Mal, wenn du dich mit jemandem über ein Thema austauschst, öffnest du die Tür zu neuen Ideen und Perspektiven.
Es ist wie ein Update für dein Gehirn! Du willst deine Kommunikationsfähigkeiten verbessern?
Höre aktiv zu: Zeige echtes Interesse an dem, was andere sagen oder dir mitteilen wollen. Vergleiche es mit dem Hören und Erleben deiner Lieblingsmusik. Es existiert ein großer Unterschied zwischen einem Lied, das im Hintergrund läuft und deinem persönlichen, bewussten Eintauchen in den Songtext deines Lieblingsliedes.

Klarheit:
Sei so klar und direkt wie möglich.
Stell dir vor, du gibst jemandem eine Wegbeschreibung je genauer du deinem Gegenüber den Weg beschreibst, desto höher sind die Chancen, dass dieser am gewünschten Ziel ankommt.

Körpersprache:
„Du kannst nicht, nicht sprechen.“ . Auch wenn du mit Wörtern nichts bewusst und hörbar sagst – dein Körper spricht mit anderen in deiner Umgebung. Durch deine Mimik sendest du sichtbar Gedanken und Gefühle. Mit deiner  Reaktion auf Themen zeigst du gleichzeitig Einvernehmen oder Ablehnung. Deine Fußstellung verrät anderen, ob du bleiben oder bereits gedanklich am Gehen bist.
Achte deshalb darauf, was deine Haltung und deine Gesten im Miteinander und während des Austausches mit anderen vermitteln.

Feedback:
Sieh Feedback nicht als Angriff, sondern als Chance, aus Rückmeldungen zu deinem Verhalten zu lernen. Feedback
 ist wie eine Kritik zu deinem Lieblingsfilm nicht immer leicht zu akzeptieren, doch hilfreich für gedankliche und emotionale Impulse.

Empathie:
Versetze dich in die Lage und Situation deines Gegenübers. Indem du dir die Brille des anderen aufsetzt, verstehst
du seine Gefühle, seine Handlungen und seine Ansichten. Du kannst dadurch das Tun des anderen besser nachvollziehen. Dies wiederum hilft dir, dem anderen gegenüber Verständnis zu zeigen.

Fazit:
Du siehst – Kommunikation ist viel mehr, als nur miteinander zu reden. Kommunikation ist Kunst, Bewusstsein und Wissenschaft zugleich. Wie beim Erlernen einer Fähigkeit gilt auch hier: Übung macht den Meister.
– Treffe eine Entscheidung.
– Fange an, deine Wörter bewusst zu wählen.
– Sei achtsam in dem, was und wie du etwas sagst.
– Höre hin und beobachte, was andere Menschen dir gegenüber äußern.
– Gehe raus in die Welt.
– Baue mit deinen Worten, Gesten, Taten und ja, sogar mit deinen Emojis, eine bessere Verbindung zu anderen Menschen auf. 

Wer weiß, vielleicht entdeckst du dabei, dass dir eine Bewusste Sprache Spaß macht und du ein „Kommunikations-Ninja“ bist! 
Egal wie deine Entdeckungsreise sich gestaltet  – gehe mit Spaß an das Thema. Genieße das Abenteuer, welches dir eine klare Kommunikation und eine Bewusste Sprache bieten.

 

Wenn du mehr über das Thema der Bewussten Sprache wissen und erfahren willst – nutze die jeweiligen Social Media Kanäle. Dort findest du weitere Ideen, Impulse, Anregungen und sprachliche Möglichkeiten.

Habe nun Spaß beim Ausprobieren und Erkunden der Welt der Bewussten Sprache.

Bis zum nächsten Mal,
deine Christiane